Posts

Viele Staaten desinfizieren vor dem Eindruck der Corona-Pandemie Flächen im öffentlichen Raum. Auch in Deutschland gibt es erste Überlegungen von Städten und Kommunen, großflächig zu desinfizieren. Denn: Keime und Krankheitserreger können auch über Schmierinfektionen übertragen werden. Flächendesinfektionsmittel sind dabei aus ökologischer und gesundheitlicher Sicht keine gute Wahl: Sie schaden der Umwelt und können zu Hautreizungen führen.

Desinfektion: Giftfrei mit ELMOTherm

Besser sind giftfreie Desinfektionsvarianten wie das ELMOTherm-Verfahren. Dabei wird fast kochend heißes Wasser in Kombination mit einem Heißschaumteppich direkt auf den zu behandelnden Flächen aufgebracht. Die Heißschaumschicht wirkt wie eine Isolation und hält die Wassertemperatur länger kurz vor dem Siedepunkt (≥95 °C).

Das siedend heiße Wasser tötet fast alle Mikroorganismen auf Oberflächen ab, darunter Bakterien, Pilze und Viren. So sinkt mit einer erfolgreichen Desinfektion das Risiko einer Schmierinfektion.

Besonders interessant ist das ELMOTherm-Verfahren für öffentliche Außenbereiche, zum Beispiel großflächig auf Spielplätzen und Sportstätten, Outdoor-Fitness-Anlagen und Bewegungsparcours („Senioren-Spielplatz“), aber auch punktuell an Klettergerüsten, Schaukeln, Rutschten, Spielgeräten, Handläufen, Parkbänken, Tischen etc. Auch unbefestigte Wege und Flächen können im ELMOTherm-Verfahren bearbeitet werden, um beispielsweise Haustiere zu schützen – nachhaltig und ökologisch.

Gerne beraten wir Sie: +49 (0)5971-6336

Wenn die Tage länger, die Temperaturen wärmer und die Uhren umgestellt werden, ist es wieder so weit: Ab Ende März, Anfang April beginnt die Unkrautsaison – und in Unternehmen, Kommunen, Städten und auf landwirtschaftlichen Betrieben der „Kampf“ gegen das Unkraut. Den gewinnt, wer agiert statt reagiert, denn: Unkraut kann nur dann nachhaltig entfernt werden, wenn es langfristig geschwächt wird.

Flächenpflegekonzept: Agieren statt reagieren

Der effizienteste Weg zu nachhaltigen Ergebnissen ist also der Aufbau eines Pflege-Systems, zum Beispiel im Rahmen eines standortbezogenen Flächenpflegekonzepts. Es kann mit externer Hilfe, zum Beispiel von ELMO, erarbeitet werden und gibt langfristige Handlungsempfehlungen für das Unkrautmanagement. Ein wirksames Flächenpflegekonzept definiert mindestens folgende Erfolgsfaktoren:

  • Flächenarten und -größen,
  • Ist- und Soll-Zustand gemäß Verkrautungsklassen,
  • Pflegeintervalle, gestaffelt nach Art und Größe der Fläche,
  • Erfolgsindikatoren für ein professionelles Monitoring.

Je nach Anwendungsbereich und Soll-Zustand entscheiden weitere Faktoren darüber, ob das Unkrautmanagement erfolgreich arbeiten kann. Unerlässlich ist in jedem Fall auch langfristig: die Aktion! Auf Grundlage der Erfolgsindikatoren muss ein Pflege-System etabliert werden, das klar definiert ist – und dabei dynamisch auf veränderte Rahmenbedingungen angepasst werden kann.

Gerne beraten wir Sie: +49 (0)5971-6336

Deutschlands Städte und Kommunen, Unternehmen und Vereine machen sich schick für das Frühjahr: Die Grundreinigung von Wegen und Flächen, Gebäudesockeln und Denkmälern, Parkbänken und Bushaltestellen ist die Basis für einen sauberen Start in die Unkrautsaison. Zum Einsatz kommen dabei vielerorts ELMO-Geräte mit Reinigungs- oder Pflegelanzen.

Niederdruck: Nachhaltig und effizient

Für die Grundreinigung großer Flächen ist der Niederdruck-Modus der ELMOTherm-Geräte (40-60 bar), für kleinere Aufgaben der des ECOFIPS (10 bar) ideal. Im Vergleich zur Hochdruckreinigung hat die Niederdruck-Methode den Vorteil, dass empfindliche Flächen (Sandstein-Sockel, Holzbohlen-Wege etc.) und technische Anlagen oder Fahrzeuge ohne mechanische Schäden gereinigt werden können. Im Sinne der Nachhaltigkeit kann die Reinigung mit Kaltwasser erfolgen, der Einsatz von Reinigungsmitteln ist nicht notwendig. Bei hartnäckigen Verschmutzungen, zum Beispiel durch Fette oder Öle, kann Heißwasser (96 °C) zugeschaltet werden.

Wo Hochdruck unbedingt erforderlich ist, kommt der ECOFIPS zum Einsatz: Die Hochdruckfunktion ab Werk leistet 100 bar und ist ideal für die Flächenreinigung von bis zu 150 Quadratmetern. Für größere Reinigungsaufgaben können auch alle ELMOTherm-Geräte mit einer Hochdruckfunktion bestellt bzw. nachgerüstet werden. In Verbindung mit einer Sonderlanze leistet der ELMOTherm-Hochdruckmodus dann zwischen 100-120 bar.