Posts

Fest- und Parkplätze genauso wie Wege in Parks und Gartenanlagen, auf Promenaden, in Zoos und Freizeitparks, Burgen und Schlössern haben oft eine wassergebundene Decke. Die Vorteile für Städte, Kommunen und Unternehmen liegen auf der Hand: Wassergebundene Decken sind kostengünstig angelegt, gut begehbar und überhitzen nicht so schnell wie Pflaster- oder Betondecken.

Im Unkrautmanagement gibt es bei der Pflege von Flächen mit wassergebundener Decke allerdings eine Besonderheit: Wege mit einer Deckschicht, die älter als zehn bis fünfzehn Jahre ist, sollten im ELMOTherm-Verfahren nur mit Heißschaum bearbeitet werden. So wird die optimale Temperatur zur Unkrautvernichtung erreicht und gleichzeitig verhindert, dass sich Pfützen bilden, die die Samenkeimung anregen könnten.

Auch bei der nachfolgenden Reinigung gilt eine Besonderheit: Ältere wassergebundene Wege sollten nicht mechanisch nachbearbeitet werden, um die verdichtete Decke nicht zu beschädigen und Pflanzen keine Bodenhaftung zu ermöglichen.